Klein aber fein

Ich hab erwähnt, daß ich mit Lehman ein Faible für klassische Automobile teile. Innerhalb seiner Biografie hat sich ja jener gewaltige Prozeß vollzogen, in dem die Massenmotorisierung westlicher Gesellschaften die Welt veränderte. Das ergibt ein mächtiges Stück Mobilitätsgeschichte.

Lehmans BMW Isetta

Autos waren bis unmittelbar nach dem Zweiten Weltrkeitg für die meisten Menschen unerschwinglich, Fahrräder sind teure Güter gewesen. Was dann eine neue Ära einläutete, waren unter anderem sogenannte „Bubble Cars“, wie Lehmann selbst eines gefahren hat.

Hier konkret eine BMW Isetta, eine italienisches Lizenzprodukt mit deutschem Motorrad-Motor. Das war freilich kaum mehr als ein rasender Kühlschrank. In Österreich ist des dann der 500er Puch gewesen, auf den Leute vom Roller oder Motorrad umstiegen.

Das „Puch-Schammerl“ wurde schließlich konzeptionell vom geradezu revolutionär konstruierten britischen Mini überholt. Daraus ergibt sich übrigens grade eine kleine Querverbindung.

Der Bastelbogen in “The Daily Rust”

Das Schraubermagazin „The Daily Rust“, im Kern ganz dem Mini gewidmet, ist ein Online-Magazin, das sich längst auch andereb Kleinwagentypen widmet. In der aktuellen Ausgabe findet man einen Ausschneidebogen der BMW Isetta.

– [Achtung! PDF-Datei: „The Daily Rust“] –

Über der krusche

Martin Krusche, Jahrgang 56, ist Autor und Projektleiter der soziokulturellen Drehscheibe kunst ost
Dieser Beitrag wurde unter Community abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>