Ich habe mich ein Leben lang
für Kunst interessiert.

Schon als 16 jähriger ging ich zumeist an Sonntagen
im Nachkriegs Wien in die Kunstmuseen.
Meine Schulfreunde hatten dafür kein Verständnis
somit war ich immer alleine unterwegs.

Fragen sie mich nicht: "Was Kunst ist".

Ich wage es nicht dies zu definieren!

Jeder hat das Recht, sich seine eigene Meinung
darüber zu bilden.

Mein Motto ist immer noch:
Kunst soll das Auge erfreuen,
nicht beleidigen und den Betrachter
zum Nachdenken anregen.

Winfried und Perikles